7. Arnstadt Masters  &  11. Greizer Sprintpokal

(14.10.2006)


Die Masters-Mannschaft des OSSV in Arnstadt


Gute Stimmung herrschte am vergangenen Sonnabend im Sport- und Freizeitbad Arnstadt. Der Schwimmverein Arnstadt hatte zu seinem 7. Masters-Wettkampf eingeladen. Neunzehn Vereine waren der Einladung gefolgt, darunter der OSSV mit sechs Aktiven.
Keiner der Kamenzer blieb ohne Medaille und so konnten sie in der Gesamtwertung den siebenten Rang erkämpfen.
Klaus Körner (AK 40) durfte gleich sieben Mal das Treppchen besteigen: Drei Siegerplätze in 200m Brust (03:09,48), 100m Rücken (01:15,60) und 200m Rücken (02:47,83); drei Silberplätze in 50m Rücken (00:34,64), 100m Freistil (01:05,54) und 200m Freistil (2:28,78) und ein dritter Platz bei 50m Schmetterling (00:32,92).
Ebenfalls drei erste Plätze belegte Dorit Roßberg (AK 25) in 200m Brust (03:16,16), 100m Brust (01:27,25) und 50m Brust (00:39,50).
Gabi Watollik (AK 40) holte sich jeweils einen dritten Platz in 100m Brust (01:47,94) und 50m Schmetterling (00:48,04).
Günter Klawitter (AK 55) erkämpfte Siegerplätze bei 50m Rücken (00:47,13), 50m Schmetterling (00:38,41) und 100m Rücken (01:46,51) sowie Silber in 50m Freistil (00:34,88).
Tino Standfuß (AK 40) schwamm sich beim 100m Brustschwimmen auf den ersten Platz (01:37,03), bei 200m Brust auf Platz zwei (03:35,06) und ein dritter Platz bei 50m Brust (00:42,19).
Jürgen Rabitz (AK 65) benötigte für 100m Freistil die Zeit von 1:44,24 und holte sich damit den Siegerplatz.


Fast zeitgleich gingen in Greiz Schwimmer der Kinder- und Jugendmannschaft des OSSV an den Start. Zum elften Male fand hier der Wettkampf um den Greizer Sprintpokal statt.
Auch hier sehr gute Ergebnisse, denn es konnten sieben erste, sieben zweite und fünf dritte Plätze erschwommen werden.
Sebastian Ripl (Jg. 90) holte sich zwei erste Plätze in 50m Freistil (00:27,21) und 50m Schmetterling (00:28,98) sowie einen zweiten Platz in 50m Rücken (00:33,11). Zu Buche stehen für ihn außerdem der Sprintpokal seiner Altersklasse.
Michelle Dorn (Jg. 95) schwamm sich bei 50m Rücken (00:43,73) und 50m Schmetterling (00:42,73) jeweils auf Platz zwei. Dritte Plätze erkämpfte sie bei 50m Freistil (00:35,49) und 50m Brust (00:46,10).
Ein zweiter Platz für Julia Standfuß (Jg. 91) in 50m Brust (00:44,94) sowie Platz drei in 50m Rücken (00:40,90).
Philipp Illing (Jg. 91) belegte den zweiten Platz in 50m Brust (00:38,27).
Jeweils ein dritter Platz ging an Marie Dörnbrack (Jg. 92) 50m Schmetterling (00:40,73) und Mathias Grilz (Jg. 94) 50m Brust (00:38,53).
Seit September 2006 gehört Margo Bacher (Jg. 90) zum OSSV. Margo ist Austauschschülerin am Gotthold-Ephraim-Lessing Gymnasium Kamenz. Sie ist in Kanada zuhause und betreibt in Cornwall, Ontario Schwimmsport. Ihre Anmeldung für den OSSV ist beim Deutschen Schwimmverband beantragt, doch leider noch nicht bestätigt. Deshalb ging sie in Greiz außerhalb der Wertung für den OSSV an den Start. Margo landete auf den ersten Platz bei 50m Freistil (00:30,33), 50m Brust (00:37,79) und 50m Schmetterling (00:35,45). Außerdem schlug sie beim 50m Rückenschwimmen (00:36,87) als Zweite an.

Edeltraud Schnappauf
 
zurück