Offene Masters-Meisterschaften der Länder Sachsen
und Thüringen in Gera

(05.05.2007)


Die Mannschaft des OSSV


Das Geraer Hofwiesenbad war am 5. Mai Schauplatz der Offenen Masters-Meisterschaften im Schwimmen der Länder Sachsen und Thüringen. Zu der vom Thüringer Schwimmverband veranstalteten und vom VfL 1990 Gera ausgerichteten Meisterschaft gingen 221 Aktive auf die Bahn. "Offene" Landesmeisterschaften bedeuten, dass auch Schwimmer aus anderen Ländern starten dürfen. Und so waren auch Vereine aus Sachsen-Anhalt, Berlin und Bayern der Einladung nach Gera gefolgt. Bei 765 Einzel- und 62 Staffelstarts stellten die Masters ihr schwimmerisches Können unter Beweis.
Der OSSV war mit neun Sportlern vertreten. Eine Bereicherung für die Wettkampfmannschaft aus der Lessingstadt war die Teilnahme von Ralf Domschke, der erstmals für die OSSV-Masters an den Start ging. Domschke ist geborener Kamenzer und trainierte von 1978 bis zur Delegierung an die Kinder- und Jugendsportschule Potsdam im Jahr 1983 im Kamenzer Trainingszentrum. 1989 wurde er Junioreneuropameister.
Die Kamenzer Mastersschwimmer waren in Gera gut in Form und erkämpften insgesamt siebzehn Siegerplätze, sieben Silber- und fünf Bronzemedaillen.
Theo Schnappauf (AK 65) konnten gleich fünf Goldmedaillen überreicht werden: 200m Brust (03:38,19), 200m Lagen (03:27,25), 100m Rücken (01:42,40), 200m Rücken (03:36,07) und 200m Freistil (02:54,14). Ralf Domschke (AK 35) erkämpfte drei erste Plätze in 100m Brust (01:16,66), 50m Schmetterling (00:28,38) und 200m Freistil (02:15,32) sowie Platz zwei in 200 m Lagen (02:31,48). Drei goldene Plätze gingen an Sandro Schoop (AK 30) in 100m Schmetterling (01:05,10), 100m Freistil (00:59,26) und 50m Schmetterling (00:28,52). Hervorragend auch Ursula Schöne (AK 70), die zwei erste Plätze in 50m Rücken (00:56,95) und 100m Rücken (02:07,65) erschwamm und bei 50m Freistil (00:52,27) und 50m Brust (01:00,47) den Silberplatz belegte. Manja Vogel (AK 20) war Sieger in 200m Lagen (03:41,07) sowie 200m Freistil (03:13,14) und holte den zweiten Platz beim 100m Freistilschwimmen (01:24,85). Zur Erfolgsbilanz von Günter Klawitter (AK 55) gehören zwei Silbermedaillen in 100m Rücken (01:59,58) und 50m Schmetterling (00:39,38) sowie Platz drei in 50m Rücken (00:43,34). Kerstin Pötschke (AK 45) freute sich über den zweiten Platz in 50m Rücken (00:48,06) und drei dritte Plätze in 100m Rücken (01:44,75), 100m Brust (01:47,08) und 200m Rücken (03:42,13). Andreas Sommer (AK 50) konnte einen dritten Platz in 100m Freistil (01:13,31) für sich verbuchen.
Das Zusammenwirken der OSSV-Aktiven als Wettkampfteam zeigte sich in zwei Siegerplätzen beim 4 x 50m Lagenstaffel (120-160 Jahre) mit Marcel Richter, Ralf Domschke, Sandro Schoop und Andreas Sommer (02:10,11) sowie in gleiche Besetzung beim 4 x 50m Freistilschwimmen (01:54,32).

Edeltraud Schnappauf
 
zurück