Kaum zu überbietende Erfolge der OSSV-Schwimmmeister im Allgäu

-  34. Int. Deutsche Meisterschaften des BDS e.V.  -
(15.-16.11.2008)


Die Mannschaft des OSSV

Drei OSSV-Schwimmmeister schafften das Unglaubliche im Allgäu fünf Internationale Meistertitel, dreizehn Vizemeistertitel sowie vier dritte Plätze für ihren Verein und damit für die Lessingstadt zu erkämpfen. So geschehen in Kempten, denn hier fanden am vergangenen Wochenende die 34. Internationalen Deutschen Meisterschaften des Bundesverbandes Deutscher Schwimmmeister e.V. statt.
Ausgerichtet waren die Meisterschaften in diesem Jahr vom TV Kempten 1856 e.V. Was den Wettkampf von anderen nationalen und internationalen Schwimmwettkämpfen unterscheidet, ist das Hinzufügen einer sonst nicht üblichen Disziplin, dem Schwimmerischen Dreikampf. Die Aktiven müssen hierbei 25m Tauchen, 50m Freistil absolvieren und zum Abschluss 25m ein Phantom abschleppen. Und das alles zusätzlich bekleidet mit einer Drilligjacke.
Achtundsechzig Mannschaften mit 334 Aktiven hatten sich eingefunden. 968 Einzel- und 129 Staffelstarts sorgten für eine Wahnsinnsstimmung in der Halle. Der OSSV wurde bei diesem Sportevent von seinen Mitgliedern Kerstin Pötschke aus Reichenau, Klaus Körner aus Dresden und dem Kamenzer Theo Schnappauf vertreten. Dank sagen möchten die Aktiven der Gemeinde Haselbachtal, wo Kerstin Pötschke sich als Rettungsschwimmer engagiert und von wo aus die Delegierung zum Wettkampf erfolgte.
Kerstin Pötschke (AK 45) wurde Internationaler Meister im 100m Dreikampf in der Zeit von.01:57,23. Zwei Internnationale Vizemeister erkämpfte sie im 100m Lagen (01:33,13) und 50m Brust (00:47,82). Ein dritter Platz über 50m Schmetterling (00:43,02) sowie zwei undankbare vierte Plätze bei 50m Freistil und 50m Rücken sind außerdem die Bilanz.
Überragend die Erfolge von Klaus Körner (AK 45), der zweimal Internationaler Meister wurde im 100m Dreikampf (01:26,44) und 100m Lagen (01:10,07). Drei Internationale Vizemeister erschwimmen er über 50m Freistil (00: 28,34), 50m Rücken (00:32,64) und 50m Schmetterling (00:31,02). Des Weiteren steht ein Platz drei in 50m Brust (00:38,24) zu Buche.
Theo Schnappauf (AK 65) konnte gleich sechs Internationale Vizemeistertitel auf seinem Erfolgskonto verbuchen: über 100m Dreikampf (01:41,52), 100m Lagen (01:30,27), 50m Freistil (00:33,49), 50m Brust (00:41,26), 50m Rücken (00:42,73) und 50m Schmett (00:41,73).
Auch bei den Staffelwettkämpfen waren OSSV-Schwimmer erfolgreich. So wurde die Sachsen-Männerstaffel über 4 mal 50m Lagen mit Klaus Körner, Thomas Sprunk, Daniel Baumgärtel und Rolf Aust Internationaler Meister (02:02,86). In gleicher Besetzung holte sich die Staffel den Sieg beim 4 mal 50m Freistilwettkampf (01:51,39). Über 4 mal 50m Brust erkämpfte die Sachsen-Männerstaffel Platz drei mit Daniel Baumgärtel, Klaus Körner, Dieter Baumgärtel und Thomas Sprunk (02:34,66).
Zwei zweite Plätze gingen an die Sachsen-Frauenstaffel über 4 mal 50m Freistil mit Birgit Förster, Kerstin Pötschke, Ulrike Bohring und Kathrin Weiß (02:18,19) und in gleicher Besetzung über 4 mal 50m Lagen (02:18,19).

Edeltraud Schnappauf
 
zurück