Team "Hallenbad Kamenz" vertrat Lessingstadt würdig bei 29. Internationalen Meisterschaften im Schwimmen, Tauchen und Retten für Schwimmmeister/innen in Schöningen


Team Hallenbad Kamenz

Am 8. und 9. November fanden im niedersächsischen Schöningen die 29. Internationalen Meisterschaften im Schwimmen, Tauchen und Retten für Schwimmmeister/innen und deren Nachwuchskräfte statt.
Ausrichter der Sportveranstaltung war der Bundesverband Deutscher Schwimmmeister e. V.
Rosemarie Göbel, Schwimmmeisterin und Meister für Bäderbetriebe im Hallenbad Kamenz sowie Aktive der Mastersmannschaft des Ostsächsischen Schwimmvereins Kamenz, beteiligte sich schon mehrfach an den jährlich stattfindenden Wettkämpfen. In diesem Jahr wollte sie an den für ihre Berufsgilde wichtigen Wettkämpfen als Mannschaft auftreten, und deshalb machte sie unter den Berufskollegen mobil. Als Mannschaft "Hallenbad Kamenz" waren mit von der Partie Nadine Reinhardt, die unter der Ausbildung von Rosemarie Göbel den Beruf des Fachangestellten für Bäderbetriebe erlernt sowie Peter Hentschel, der das Caseritzer Bad bis zur Schließung acht Jahre geleitet hatte und danach in Königsbrück tätig war. Als vierter im Bunde beteiligte sich Theo Schnappauf an den Wettkämpfen. Zwar hat er nur indirekt mit dem Hallenbad Kamenz zu tun, doch die Tätigkeit als Schwimmlehrer im Schulschwimmzentrum Kamenz macht die Kamenzer Schwimmhalle zu seinem Arbeitsplatz. Eine Schwimmmeisterausbildung zu Beginn seiner Berufslaufbahn berechtigt ihn außerdem zur Teilnahme. Wie Rosemarie Göbel ist er Aktiver der Mastersmannschaft des OSSV.
Bei den Meisterschaften mussten teilweise Wettkampfdisziplinen absolvieren werden, die sehr berufsspezifische waren. Der Schwimmerischen Dreikampf beinhaltet zum Beispiel Kleiderschwimmen mit 25m Tauchen, das Aufnehmen eines Phantoms vom Beckenboden sowie dessen Transport zur 50m Wende, danach im Freistilschwimmen zurück zum Startpunkt. Mit dieser Wettkampfform soll die Fähigkeit bewiesen werden, Menschen in Gefahrensituationen vor dem Ertrinken zu retten.
Wie die Ergebnisse beweisen, vertrat das Team "Hallenbad Kamenz" bei seinem Debüt in einem Teilnehmerfeld von 270 Schwimmern aus 81 Bädereinrichtungen die Lessingstadt würdig. Die zwei Aktiven des Ostsächsischen Schwimmvereins Kamenz zeigten einmal mehr ihr Leistungsvermögen.
Die Ergebnisse im Einzelnen:
Rosemarie Göbel: 1. Platz 100m Lagen (2:08,28), 2. Platz 50m Freistil (0:48,50), 50m Rücken (1:01,16) und 50m Brust (0:52,13).
Nadine Reinhardt: 6. Platz 100m Rücken (1:34,02), 7. Platz 100m Lagen (1:30,54), 10. Platz 100m Brust (1:47,40) und 12. Platz 100m Freistil (1.21,94).
Peter Hentschel: 15. Platz 50m Freistil (0:32,06).
Theo Schnappauf: 1. Platz im Schwimmerischer Dreikampf (1:50,52), 50m Freistil (0:33,9), 50m Rücken (0:42,01) und 100m Lagen (1:25,85). 2. Platz 50m Brust (0:39,57) und 50m Schmetterling (0:39,96).
In der Staffel 4 x 50m Lagen Mix belegte das Team "Hallenbad Kamenz" mit einer Zeit von 2:48,35 den 5. Platz.

E. Schnappauf
 
zurück