OSSV bei Masters-Wettkämpfen des SK Spolchemie Usti


Mastersmannschaft des OSSV


Die nordböhmische Stadt Usti nad Laben war am 15. und 16. November Austragungsort der 15. Internationalen Masters-Wettkämpfe des SK Spolchemie.
Die Wettkämpfe fanden im Gedenken an den 2001 verstorbenen langjährigen und verdienstvollen Präsidenten der SK Spolchemie Usti n. L., dem Sportfreund Milan Hlava, statt. Der Tod von Milan Hlava hatte auch beim OSSV nicht nur tiefes Bedauern ausgelöst, sondern eine Lücke gerissen. Jahrelang war "unser Milan" der Ansprechpartner für die Durchführung der Winter-Trainingslager zur Weiterbildung der Kinder- und Jugendmannschaft des Ostsächsischen Schwimmvereins Kamenz.
Achtunddreißig Vereine aus Tschechien, Slowenien, Österreich, Polen und Deutschland gedachten ihres verstorbenen Sportfreundes. In seinem völkerverständigenden Sinne traten 230 Schwimmer im friedlichen Wettstreit gegeneinander an.
Mit dabei waren zwölf Aktive des OSSV, die in der Einzelwertung achtzehn erste, sieben zweite und sechs dritte Plätze erschwammen. In den Staffeldisziplinen holten die Kamenzer zwei erste und einen zweiten Platz.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Erste Plätze für
Theo Schnappauf (AK 60) 200m Freistil (2:45,22), 100m Brust (1:31,26), 100m Rücken (1:37,22), 100m Freistil (1:12,81) und 200m Lagen (3:12,37).
Sandro Schoop (AK 26) 100m Freistil (0:58,38), 50m Schmett (0:28,48) und 50m Freistil (0:26,16).
Christiane Brandt (AK 25) 50m Schmett (0:35,31) und 50m Rücken (0:36,74).
Dorit Rossberg (AK 25) 200m Freistil (2:47,88) und 50m Brust (0:39,77).
Ursula Schöne (AK 65) 50m Freistil (0:49,20) und 50m Rücken (0:55,47).
Henry Mäge (AK 20) 100m Schmett (1:30,80) und 200m Lagern (3:03,72).
Sylvia Winter (AK 45) 50m Rücken (0:48,24).
Torsten Marschke (AK 30) 50m Brust (0:38,79).

Zweite Plätze erkämpften
Henry Mäge (AK 20) 200m Freistil (2:57,28) und 50m Schmett (0:38,25).
Christiane Brandt (AK 25) 100 m Rücken (1:25,12).
Dorit Rossberg (AK 25) 200m Lagen (3:07,64).
Katrin Simke (AK 35) 50m Freistil (0:37,44).
Gabi Watollik (AK 35) 50m Brust (0:53,08).
Marcel Richter (AK 20) 100m Rücken (1:26,43).

Dritte Plätze erschwammen
Katrin Simke (AK 35) 200m Freistil (3:21,64).
Henry Mäge (AK 20) 100m Brust (1:28,58) und 50m Brust (0:39,61).
Marcel Richter (AK 20) 100m Freistil (1:08,56).
Theo Schnappauf (AK 60) 50m Brust (0:40,45).
Torsten Marschke (AK 30) 50m Rücken (0:39,74).

In den Staffelwettbewerben belegten die Kamenzer zwei erste Plätze 4 x 50m Freistil-Mix mit Christiane Brandt, Dorit Rossberg, Marcel Richter, Sandro Schoop (2:00,91) und 4 x 50m Lagen-Mix mit Christiane Brandt, Sandro Schoop, Dorit Rossberg, Marcel Richter (2:14,62).
Einen zweiten beim 4 x 50m Lagen-Mix mit Manja Vogel, Henry Mäge, Katrin Simke, Torsten Marschke (2:35,10).
E. Schnappauf
 
zurück