OSSV bei den 4. Offenen Thüringer Meisterschaften
"Lange Strecke"




Am 28. Februar fanden in Erfurt die 4. Offenen Thüringer Meisterschaften "Lange Strecke" statt. Zwanzig deutsche Schwimmvereine beteiligten sich mit 181 Aktiven an der Sportveranstaltung.
Unter diesen die Wettkampfmannschaft des Ostsächsischen Schwimmvereins mit zehn Schwimmern der Jahrgänge 1993 bis 1942.
Um rechtzeitig am Wettkampfort zu sein, hieß es, vier Uhr aufzustehen. Für die "alten Hasen" nichts Neues, für die "Frischlinge" war es ein kräftezehrendes Mammutprogramm, was erst nach 20.00 Uhr mit der Rückkehr in die Lessingstadt seinen Abschluss fand.
Auf das Siegerpodest stiegen die Kamenzer elf Mal, um für sieben 1. Plätze, einen 2. und drei 3. Plätze geehrt zu werden.

Die Ergebnisse im Einzelnen:
Theo Schnappauf (Jg. 40-44) erkämpfte drei Goldplätze in 400m Freistil (5:52,02), 800m Freistil (12:12,39) und 1500m Freistil (23:11,47).
Zweimal Gold für Sandro Schoop (Jg. 70-74) in 400m Lagen (5:44,94) und 800m Freistil (10:50,79).
Ebenfalls Edelmetall für Jonas Schütze (Jg. 93) 400m Lagen (7:00,03) und Henry Mäge (Jg. 80-84) 800m Freistil (12:28,21).
Den Start über 800m Freistil versilberte Lars Bräuer (Jg. 80-84) beim 800m Freistilschwimmen (12:52,70).
Über Bronzeplätze freuten sich Max Schnappauf (Jg. 92) 1500m Freistil (25:18,11); Jonas Schütze (Jg. 93) 400m Freistil (13:25,36) und Lars Bräuer (Jg. 80-84) 400m Freistil (6:00,90).
Weiter Plätze gingen an Marie Dörnbrack, Ken Schimek, Sebastian Ripl, und Daniel König.

E. Schnappauf
 
zurück