7. Internationales Mastersschwimmfest des
SC "Aegir" Essen


Sandro Schoop


Bereits zum siebenten Mal fand am 9. Oktober 2004 das Internationale Masters Schwimmfest des SC "Aegir" Essen 1908 e. V. im Hauptbad der Ruhrmetropole Essen statt.
Für die Schwimmer des Ostsächsischen Schwimmvereins war es die dritte Teilnahme, die wieder überaus erfolgreich verlief. Und das nicht nur in schwimmerischer Hinsicht.
Seit Jahren schon verbinden die Schwimmer aus Essen und Kamenz freundschaftliche Kontakte. Die gegenseitige Teilnahme an Schwimmveranstaltungen dient nicht nur dem sportlichen Wettstreit, sondern auch dem kennen lernen der heimatlichen Regionen und deren Kultur.
In diesem Jahr hatten die Sportfreunde des Sportclubs "Aegir" für den OSSV eine Führung durch die stillgelegte Kokerei "Zollverein" geplant. Die Kokerei ist Teil des "Industriekomplexes der Zeche Zollverein", die 2001 durch die UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Sie zählte zu den größten und modernsten Anlagen ihrer Art in Europa. Wo einst 10 000 Tonnen Kohle zu Koks veredelt wurden und über 1000 Arbeiter Beschäftigung fanden, präsentiert sich jetzt ein gigantisches Industriedenkmal. Am authentischen Ort sind die Geschichte der Industriegesellschaft im Allgemeinen und die des "Ruhrpotts" im Besonderen ablesbar und erfahrbar.
Am Essener Masters Schwimmfest nahmen 41 Vereine teil, überwiegend vom Schwimmverband Nordrhein-Westfalens.
Fünf Aktive des OSSV stellten sich erfolgreich der Konkurrenz.
Sechs goldene, neun silberne und fünf Bronzeplätze holten sie nach Kamenz.

Platz 1: Dorit Roßberg (AK 25) 100m Lagen (1:22,09); 100m Brust (1:28,26) und 50m Brust (00:40,43).
Sandro Schoop (AK 30) 50m Freistil (00:25,25).
Günter Klawitter (AK 55) 50m Schmett (00:36,68).

Platz 2: Theo Schnappauf (AK 60) 100m Lagen (1.27,56); 100m Brust (1:28,13); 50m Brust (00:39,19); 100m Freistil (1:12,67) und 50m Rücken (00:42,74).
Sandro Schoop (AK 30) 100m Freistil (00:56,99) und 50m Schmett (00:48,40).
Roßberg, Dorit (AK 25) 50m Schmett (00:38,30).
Günter Klawitter (AK55) 50m Rücken (00:42,50).

Platz 3: Günter Klawitter (AK 55) 100m Freistil (1:19,16) und 50m Freistil (00:33,43).
Theo Schnappauf (AK 60) 50m Freistil (00:33,04).
Jürgen Rabitz (AK 65) 50m Freistil (00:45,15) und 100m Brust (1:52,83).

Platz 1 in der 4 x 50m Freistil-Staffel mit Günter Klawitter, Jürgen Rabitz, Theo Schnappauf und Sandro Schoop. (2:21,90).

E. Schnappauf
 
zurück