Kamenzer Schwimmer erfolgreich bei den Landesmeisterschaften in Chemnitz




Vom Schwimmclub Chemnitz 1892 e.V. ausgerichtet, fanden am 3. August 2002 in der erzgebirgischen Stadt die Sächsischen Landesmeisterschaften der Masters im Schwimmen statt.
Obwohl zwanzig sächsische Schwimmvereine ihre Teilnahme zugesagt hatten, waren es nur 119 Schwimmer, die an den Start gegangen waren. Es fehlte in einigen Altersklassen an schwimmerischer Konkurrenz und deshalb auch an der nötigen Motivation und Spannung, die solche Sportveranstaltungen zum Erlebnis werden lassen. Die rückläufige Teilnahme an den Sächsischen Landesmeisterschaften machte sich schon seit einigen Jahren bemerkbar. Eine Entwicklung, die den ständig steigenden finanziellen Aufwand für Wettkampfpässe, Wettkampfmarken, Startgebühren, sportärztliche Untersuchungen, Fahrkosten und vielem anderen mehr geschuldet ist. Damit die Wettkämpfe für Teilnehmer und Zuschauer wieder attraktiv, spannend und bezahlbar werden, beabsichtigen der Sächsischen Schwimm-Verband e. V. sowie die Schwimmverbände Thüringens und Sachsen-Anhalts anstelle der bisherigen Landesmeisterschaften ab kommendem Jahr gemeinsam veranstaltete "Mitteldeutsche Masters-Wettkämpfe" ins Leben zu rufen.
Folgend die Ergebnisse der Kamenzer Mastersmannschaft:
Platz 1 belegten Dorit Roßberg (AK 25) in 100m Brust, 1.36,57; 50m Brust, 0:42,97 und 50m Freistil, 0:33,90; Andreas Sommer (AK 45) 50m Schmett, 0:35,25 und 50m Freistil, 0:30,54.
Platz 2 für Gabi Watollik (AK 35)100 m Freistil, 1:30,28 und 100m Brust, 1:50,06; Ursula Schöne (AK 65) 50m Rücken, 0:55,57 und 50m Brust, 057,81; Theo Schnappauf (AK 60) 100m Brust, 1:30,37 und 50m Brust, 0:39,96; Henri Freudenberg (AK 35) 100m Rücken, 1:31,77; Rico Plätschke (AK 20) 100m Rücken, 1:20,14; Henry Mäge (AK 20) 100m Schmett, 1:38,40.
Dritte Plätze erschwammen Ursula Schöne (AK 65) 50m Freistil, 0:48,80; Gabi Watollik (AK 35) 50m Rücken, 0:49,06; Günter Klawitter (AK 50) 50m Schmett 0:38,63 und 50m Rücken, 0:44,38; Theo Schnappauf (AK 60) 100m Freistil, 1:14,38; Henry Mäge (AK 20) 50m Schmett, 0:39,72; Rico Plätschke (AK 20) 100m Brust, 1:23,53; Henri Freudenberg (AK 35) 50m Rücken, 0:38,73.
Jeweils Gold ging an die 4 x 50m Bruststaffel der Frauen mit Roßberg, Schöne, Watollik und Stolz (3:19,80), 4 x 50m Lagenstaffel der Frauen mit Druskat, Schöne, Roßberg und Watollik (2:54,12) sowie die 4 x 50m Bruststaffel der Männer mit Schnappauf, Mäge, Plätschke und Noack (2:39,90).

Edeltraud Schnappauf

 
zurück