11 Schwimmer des OSSV beim "Milana Hlavy Gedächtnis-Turnier" im tschechischen Usti


Beim 50m Brustschwimmen erkämpfte Lars Bräuer den goldenen Platz. Lars Bräuer (Bildmitte)
Beim 50 m Brustschwimmen erkämpfte Lars Bräuer (AK 20, Bildmitte) den goldenen Platz


Steig ein, steig ein, wir fahrŽn in die Tschechei … Doch nicht zum Einkauf machten sich elf Mastersschwimmer des Ostsächsischen Schwimmvereins Kamenz am vergangenen Wochenende auf den Weg nach Nordböhmen.
In Usti nad Labem trafen sich Schwimmer aus 36 Vereinen zum Milana Hlavy Gedächtnis-Turnier, um unter 230 Sportlern aus Tschechien, Slowakei, Deutschland, Polen, England, Österreich und Ungarn die besten zu ermitteln.
Bereits zum 16. Male fanden diese Internationalen Masterswettkämpfe statt, die seit dem Tod des verdienstvollen Begründers und Vereinsvorsitzenden Milan Hlavy im Jahre 2002 ihm zu Ehren vom SK Spolchemie Usti nad Labem als Memorial ausgerichtet werden.
Für den OSSV gehört die jährliche Teilnahme an der Sportveranstaltung bereits zur Tradition. Jetzt umso mehr, denn das sind die Kamenzer "ihrem Milan" schuldig, der für die Freundschaft zwischen dem OSSV und dem gastgebenden SK Spolchemie Pate stand.
Die OSSV-Masters erschwammen zwölf goldene, dreizehn silberne und fünf bronzene Plätze und vertraten damit würdig die Lessingstadt.

Platz 1:
Dorit Roßberg (AK 25) 100m Brust 1:28,79 und 50m Brust 0:39,26.
Christiane Brandt (AK 25) 100m Rücken 1:22,32.
Theo Schnappauf (AK 60) 100m Freistil 1:14,28; 100m Rücken 1:37,29, 200m Freistil 2:46,35 und 200m Lagen 3:17,28.
Sandro Schoop (AK 30) 100m Freistil 0:58,52 und 50m Freistil 0:26,26.
Lars Bräuer (AK 20) 50m Brust 0:37,27.

Platz 2:
Ursula Schöne (AK 65) 100m Rücken 2:05,59; 50m Freistil 0:49,80 und 50m Rücken 0:54,72.
Dorit Roßberg (AK 25) 200m Freistil 2:49,30.
Christiane Brandt (AK 25) 50m Rücken 0:36,29.
Manja Vogel (AK 20) 100m Freistil 1:29,17; 200m Freistil 3:27,84 und 50m Brust 0:47,58.
Jürgen Rabitz (AK 65) 100m Brust 1:52,90 und 50m Brust 0:49,82.
Sandro Schoop (AK 30) 200m Freistil 2:20,29.
Lars Bräuer (AK 20) 100m Brust 1:27,34.
Henry Mäge (AK 20) 200m Lagen 3:03,74.

Platz 3:
Jürgen Rabitz (AK 65) 50m Freistil 0:47,16.
Theo Schnappauf (AK 60) 100m Brust 1:31,59 und 50m Rücken 0:43,94.
Marcel Richter (AK 29) 200m Freistil 2:52,11.

Zwei erst Plätze belegten die Kamenzer in den Staffelwettkämpfen 4 x 50m Freistil Mixstaffel mit Dorit Roßberg, Marcel Richter, Christiane Brandt und Sandro Schoop (2:00,55) sowie 4 x 50m Lagen Mixstaffel mit Christiane Brandt, Dorit Roßberg, Sandro Schoop und Marcel Richter (2:14,25).
Ein dritter Platz in der 4 x 50m Lagen Mixstaffel mit Ursula Schöne, Jürgen Rabitz, Manja Vogel und Theo Schnappauf (3:10,62).

E. Schnappauf
 
zurück