10. Internationale Gera-Masters-Wettkämpfe
(11. - 12.03.2006)


Theo Schnappauf auf der 100m Rücken-Strecke
Theo Schnappauf auf der 100 m Rücken-Strecke


Fast dreihundert Schwimmer aus fünfzig deutschen, tschechischen, österreichischen, luxemburgischen und polnischen Vereinen waren am 11. und 12. März nach Gera gekommen, um dem VfL 1990 Gera e. V. zum 15. Geburtstag zu gratulieren.
Mit den 10. Internationalen Gera-Masters-Wettkämpfen um den Gera Cup fanden die Jubiläums-Feierlichkeiten ihren würdigen Abschluss. Die Wettkämpfe wurden im modern ausgerichteten Hofwiesenbad in einem 50m-Becken durchgeführt. Bei 1062 Einzel- und 122 Staffelstarts traten die Schwimmer in den sportlichen Wettstreit.
Für den OSSV Kamenz war und ist die Teilnahme an den gut organisierten und anspruchsvollen Gera-Masters-Wettkämpfen eine Tradition. Krankheitsbedingt nahm die Lessingstadt in diesem Jahr leider nur mit einem Wettkämpfer teil.
Nach längerer Verletzungspause hat Theo Schnappauf (Jg. 42) nun wieder zu alter Form gefunden. Zwei Goldplätze in 100m Rücken (1:36,07) und 100m Brust (1:35,10) stehen zu Buche. Vier zweite Plätze erschwamm er in 200m Lagen (3:21,82), 200m Brust (3:29,73), 50m Brust (0:41,31) und 200m Freistil (2:53,62). Zwei dritte Plätze holte er sich in 200m Rücken (3:32,35) und 400m Freistil (5:59,08).

Edeltraud Schnappauf
 
zurück