Triathlon-Team des OSSV wird 13. in Bundesliga Nord in Bocholt
(11.6.2006)


Triathlon-Team des OSSV


Am Sonntag den 11.06.06 startete die 2. Bundesligamanschaft des OSSV Kamenz zu ihrem 1. von 4 Wettkämpfen in Bocholt an der niederländischen Grenze. Bei 32 Grad im Schatten waren es dieses mal fast optimale Bedingungen für die olympische Distanz von 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen.
Allerdings wurde bei der Teamleiterbesprechung vor dem Rennen eine Wassertemperatur von 23 grad bekannt gegeben - das hieß dann für die Kamenzer, dass ohne Neoprenanzug geschwommen werden musste.
Am Start waren diesmal der Sachsenmeister im Triathlon Markus Thomschke (22), Ronald Pierenz (28), Andre Jost (32), Giso Mueller (28) und Enrico Nake (24). Diese reisten schon einen Tag eher an und konnten sich optimal in einem Bocholter Hotel für den Wettkampf vorbereiten. Für das Wohl der Athleten waren rund um die Uhr der Teammanager Holger Müller und die Physiotherapeutin Petra Emmrich da.

12.30 Uhr fiel dann der Startschuss für die 15 Teams aus ganz Deutschland. Besonders gute Schwimmleistungen waren dieses mal erforderlich, da bei diesem Wettkampf auf dem Rad Windschatten gefahren werden durfte. Das hieß, es war besonders wichtig früh aus dem Wasser zu kommen, um eine gute Truppe später beim Rad fahren zu haben, was Thomschke, Pierenz und Jost recht gut gelang.
Enrico Nake musste hingegen nach einem schweren Sturz auf der Radstrecke vorzeitig abbrechen.
Die Mannschaft belegte dennoch insgesamt den 13. Platz und bereitet sich nun auf den nächsten Wettkampf am 25.06.06 im Nordrheinwestfälischen Steinbeck vor.


Moritzburger Schlosstriathlon
- Kunath wird Sachsenmeister auf Mittelstrecke -

(10./11.06.2006)



An dem Sprint-Triathlon über 750 m Schwimmen, 21 km Radfahren, 5 km Laufen nahmen insgesamt 300 Sportler aus ganz Deutschland, Tschechien und Polen teil.
In diesem hochklassigen Feld konnte Sebastian Guhr einen sehr guten 17. Gesamtplatz erkämpfen. In einer Zeit von 1 h 14 min reichte es in seiner Altersklasse Jugend A immerhin zum 3. Platz.
Am Sonntag standen die Lang- und Mitteldistanzen auf dem Programm. Auf der Mittelstrecke (1,9 km, 94km, 21km) belegte Sven Kunath den zweiten Patz in einer Zeit von 4h 18 min und wurde somit Sachsenmeister.
Auf der Langstrecke nahm eine Staffel teil, mit dem Vereinsvorsitzenden des OSSV Theo Schnappauf (63) als Schwimmer. Sie benötigten für die Orginal-Ironman Strecke von 3,8 km schwimmen ( 1,02 h ), 180 km Rad fahren (6,04 h ) und 42 km laufen ( 3,12 h ) insgesamt 10h 19 min 26 sek, und kamen damit auf Platz 12. von 19 Staffeln.

Giso Müller
 
zurück