Erfolgreicher Saison-Start der OSSV Triathleten
(Juni 2006)



Pfingsten war es nun endlich soweit. Die Triathleten des OSSV Kamenz konnten in ihre Wettkampf- Saison starten und taten das sehr erfolgreich bei 2 Wettkämpfen. Ein Teil der OSSV- Truppe startete beim Sachsenman in Pirna und die Anderen beim Lausitzer Ausdauer- Extra am Senftenberger See.
Beim Sachsenman ging es gleich richtig zur Sache und auch die Strecke 1 km schwimmen- 110 km radfahren - 10 km laufen hatte es in sich. Bei diesem Wettkampf belegte Christian Thomschke einen hervorragenden 2. Platz und sein Bruder Patrick wurde 6.. Am Ende fehlten ihm, bei über 4 Stunden Wettkampfzeit, nur 90 Sekunden zum Sieg.
Am Senftenberger See ging es bei den Sprint-Strecken von 400m schwimmen- 10 km radfahren - 2,5 km laufen eher um Schnelligkeitsqualitäten. Beim Hauptlauf der Männer belegten Enrico Nake und Giso Müller die Plätze 2 und 3 und wurden nur von einem Starter der 1. Bundesliga aus Potsdam geschlagen. Beim Jedermann- Wettkampf belegte Jörg Guhr einen guten 5. Platz. Den Jugendwettkampf welcher auf Grund der Wassertemperaturen als Duathlon ausgetragen wurde, konnte Sebastian Guhr klar für sich entscheiden. Dabei setzte er sich gegen Landeskader- Athleten aus Brandenburg durch.


Am letzten Wochenende fand nun der schon traditionelle Moritzburger Schlosstriathlon statt. Am ersten Wettkampf des Wochenendes, einem Sprint- und Jedermann Triathlon über 750 m schwimmen- 21 km radfahren- 5 km laufen nahmen insgesamt fast 300 Sportler aus ganz Deutschland, Tschechien und Polen teil.
In diesem hochklassigen Feld konnte Sebastian Guhr einen sehr guten 17. Gesamtplatz erkämpfen. In einer Zeit von 1 h 14 min reichte es in seinen Altersklasse Jugend A immerhin zum 3. Platz. Sein Vater Jörg Guhr kam ca. 8 Minuten später auf Platz 71 ins Ziel.
Am Sonntag standen nun die Lang- und Mitteldistanzen auf dem Programm. Auf der Langstrecke nahm eine Mannschaft des OSSV teil, mit Theo Schnappauf als Startschwimmer welche den 12. Platz unter 19 Staffeln belegte. Sie benötigten für die Orginal-Ironman Strecke von 3,8 km schwimmen ( 1,02 h ) - 180 km radfahren (6,04 h ) - 42 km laufen ( 3,12 h ) insgesamt 10h 19 min 26 sek..
Auf der Mittelstrecke kämpfte Sven Kunert um den Sachsen-Meistertitel, welchen er sich auch in seiner Altersklasse sichern konnte. Seine Zeit betrug 4,18 h.

Jörg Guhr
 
zurück